Ihre neue Krawatte, handvernäht aus 100% Seide von Ihrem Krawatten Onlineshop

Krawatten, ab 30 Stück auch mit Logo, Fliegen, Einstecktücher, Halstücher, Firmenkrawatten
In unserem Online-Shop haben Sie nicht nur die Möglichkeit hervorragend verarbeitete Krawatten kaufen zu können, denn wir bieten Ihnen darüber hinaus ebenfalls Einstecktücher, Manschettenknöpfe, eine exklusive Form der Krawattenklammer, Halstücher für Damen auch in Ihren Firmenfarben oder mit Logo, oder die Herrenfliege für besondere Anlässe an. 

Als Krawattenhersteller können wir Ihnen besonders günstige Preise anbieten, privat genauso wie gewerblich. Selbstverständlich in einer Qualität, die auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. Telefonische Beratung erhalten Sie durch unsere kompetenten Mitarbeiter. Bei Fragen erreichen Sie uns von Montag - Donnerstag von 9:00 – 17:00 am Freitag von 9:00 – 15:00 unter 0421- 437 96 94 0.

Garantiert schnelle Lieferung, meist schon am nächsten Werktag bei Bestellungen bis 13:00. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit mehrere Artikel zur Auswahl zu bestellen und die nicht benötigte Ware einfach an uns zurückzusenden. So sparen Sie wertvolle Zeit und schonen Ihr Portemonnaie. Bei uns kaufen Sie Ihre Krawatten online und nutzen die gesparte Zeit lieber für andere Dinge des Lebens.


Krawatten und Tücher in den von Ihnen gewünschten Hausfarben

Logo Krawatten
 
 

Wir beliefern unsere gewerblichen Kunden mit Firmenkrawatten – auch Clip-Krawatten, Fliegen, Einstecktüchern und Halstücher für Damen in den gewünschten Hausfarben, gestreift, kariert, uni, ganz wie Sie es wünschen. Die meisten Krawatten und Fliegen aus unserem Portfolio sind in größeren Stückzahlen am Lager und können bei einer Bestellung bis 13:00 noch am selben Tag versendet werden. Ihre individuelle Firmenkrawatte in der von Ihnen gewünschten Hausfarbe mit oder ohne Logo könne wir bereits ab einer Auflage von 30 Stück exklusiv für Sie weben. Gerne erstellen wir Ihnen Designvorschläge und erarbeiten persönlich mit Ihnen Ihre individuelle Firmenkrawatte.

Die richtige Wahl der perfekten Krawatte

Entscheidend bei der Auswahl der Krawatte sind natürlich der Anlass und der persönliche Geschmack.
Im Privatleben ist man relativ frei und kann auch zu außergewöhnlichen Mustern greifen. Designerkrawatten oder die eigene, favorisierte Farbe wird hier gerne eingesetzt. Bei andächtigen Feierlichkeiten sollte man sich jedoch eher zurückhalten.

Anders im Business, hier existiert nach wie vor eine geordnete Kleiderordnung, in Bezug auf Auswahl der Komponenten Anzug, Hemd und Krawatte.

Eine besondere Form des Firmenoutfits bildet hier das Corporate Identity, die Identifizierung über z. B. Firmenkrawatten mit hohen Wiedererkennungswert. Der einheitliche Auftritt spiegelt das Unternehmen als Ganzes wider. Unsere individuellen Firmenkrawatten stellen wir mit größter Sorgfalt und Professionalität, ganz nach Ihren Wünschen, her. 

Schöpfen Sie aus dem umfangreichen Portfolio unseres Krawatten–Shops und wählen Sie Ihr Lieblings-Accessoire schnell, einfach und passend für jeden Anlass, egal ob für das bevorstehende Bewerbungsgespräch, Hochzeit oder traurige Anlässe wie eine Beerdigung aus. Wir pflegen die italienischen Webmethoden, alle unsere Modelle sind Jacquard gewebt.

Auch Muster haben ihre Wirkung

Im Wesentlichen können wir hier die Muster von Krawatten und Einstecktüchern in sechs Kategorien unterteilen.
Die Unifarbene oder auch einfarbige Krawatte oder Einstecktuch. Gut mit gemusterten Hemden zu kombinieren, ein No Go auf einfarbigen Hemden.

Die Krawatte mit Streifen, finden wir meist im Einsatz als Business oder Büro-Krawatte. Je nach Breite der Streifen von edel bis klassisch. Schmale Streifen wirken filigraner und lebendiger als die klassische Version einer breitgestreiften Club-Krawatte.

Die Krawatte mit Allover-Muster, hier bedeckt das Muster die gesamte Fläche der Krawatte in einem sich wiederholenden Rapport. Diese Musterung umfasst die gesamte Palette von Punkten bis hin zum Paisley Muster. Gerade Paisley-Krawatten mit Einstecktuch werden gerne zu Galaveranstaltungen, Theater oder Oper getragen.

Die Krawatte mit Punkten kann von Casual Cases bis hin zu feierlichen Tagesveranstaltungen getragen werden. Je kleiner die Punkte, umso eleganter wirkt der Gesamteindruck der Krawatte oder Fliege. Auch im Büroalltag gut zu tragen, kleine Punkte auf dunkelblauen Grund lassen die Krawatte gut zur Geltung kommen.

Eine karierte Krawatte verhält sich im Prinzip ebenso wie die Gepunktete. Auch hier je feiner das Karomuster, umso eleganter wirkt die Krawatte, mit Ausnahme der karierten Krawatten, bei den sich das Karomuster aus sich kreuzenden Streifen ergibt, das Tartan-Muster, auch Schottenkaro genannt.

Last but not least die Krawatte mit Paisley – Musterung, überwiegend für festliche Gelegenheiten und eleganter Begleiter bei Oper, Theater oder Galaveranstaltungen. Das Paisley-Muster fällt in die Kategorie floral, die Darstellung erinnert an kleine und auch große Blätter, die sich harmonisch ineinander reihen und somit ebenfalls eine Allover-Muster darstellen.

Wir bieten Ihnen

. Günstige Preise da wir den Zwischenhandel ausschließen
. Fachlich kompetente Beratung und Ausführung Ihrer Bestellungen
. Extrem schnelle Lieferzeiten
. Hervorragende Qualität und Service
. Große Auswahl an Krawatten, Fliegen, Einstecktüchern und Manschettenknöpfen
. Individuelle Herstellung von Krawatten, Tüchern und Fliegen für Firmen und Vereine
. Kostenlose Ersterstellung von Designentwürfen für Firmen und Vereine
. Unsere Krawattenknoten-Fibel

Ursprung der Krawatte

Die ersten wirklich nachweisbaren Spuren eines Accessoires, welches tatsächlich Krawatte genannt werden konnte, lassen sich bis ins Frankreich des 17. Jahrhunderts zurückverfolgen, nämlich am Hofe Ludwig XIV.

Aus dem weit entfernten Kroatien hatte der Sonnenkönig Söldner angeheuert. Die, um ihren Hals gebundenen Kleidungsstücke, wurden von den Kroaten "Hravatska" genannt. Es erinnerte an die Form einer Rosette und wurde mit den Enden über die Brust gelegt. Durch die Begeisterung Ludwig XIV. für dieses elegante Kleidungsstück wurde die Krawatte an seinem Hofe eingeführt und verbreitete sich rasant in ganz Europa.

Ludwig XIV. benannte diese Form des Tuches "Croata", aus welchem sich dann der Begriff Krawatte entwickelte. Mehr zur Seidenkrawatte…

Die weitere Entwicklung der Krawatte

Die damalige Krawatte wurde in den verschiedensten Arten gebunden, Krawattenknoten, die an die heutigen Formen erinnern lassen sich im 18.Jahrhundert finden.  Die damals aktuelle Form war jedoch noch breiter als die heutige Form. Gehalten in schlichten Farben, hergestellt aus Seide oder mit Seide durchwirkten Stoffen.

Für den Mann kam Ende des 18. Jahrhunderts das universelle Jackett auf den Markt. Hieran passte sich die Krawatte in ihrer Breite an und wurde nun schmaler geschnitten.

 Mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert wurde für die bisherige, komplizierte Bindetechnik die Zeit knapp. Es entstand der Langbinder, die Krawattenform, die sich bis heute durchgesetzt hat.

Nach wie vor wurde aber auf die Qualität geachtet und Seidenkrawatten waren nach wie vor ein Zeichen besonderer Güte.
 

Im 19. Jahrhundert wurden Krawatten auch für Frauen interessant. Als Pionierin, was die Einführung der Krawatte für Frauen angeht, steht George Sand. Sie wollte zeigen, dass Männer und Frauen absolut gleichwertig sind und setzte mit dem Tragen dieses Mode-Accessoires ein Zeichen. Im Zuge der Emanzipation in den 20er Jahren, folgten ihrem Trend zahllose Frauen und trugen ebenfalls Krawatten.

Die Gleichberechtigung der Frau setzte sich dann aber anderweitig fort, Frauen können sich zwar durchaus auch heutzutage immer noch mit diesem modischen Accessoire kleiden, typisch bleibt es jedoch für den Mann.

Als Symbol des Spießertums  war die Krawatte bei den 68er verpönt und hätte am besten abgeschafft werden sollen. Doch dieses Kleidungsstück findet sich aufgrund seiner langen Geschichte und Tradition noch heute in den Kleiderschränken des gepflegten Mannes, auch wenn es in der Vergangenheit an Aktualität verloren hat, verzeichnen wir heutzutage wieder einen Aufschwung.

Krawattenbreite und Krawattenlänge
Nachdem die Breite der Krawatte von Jahr zu Jahr immer schmaler wurde, werden heutzutage wieder breite Krawatten zu schmal geschnittenen Anzügen getragen. Die Länge des Binders hängt von Statur und Körpergröße des Trägers ab. Die Spitze sollte immer über dem Hosenbund ihren Abschluss finden. Für Männer bis ca. 185 cm langt hierfür die Standardlänge mit 148cm aus. Kräftig gebaute Herren oder mit einer Körpergröße über 185 cm empfehlen wir die bei uns erhältlich Lange Krawatte auch XXL-Krawatte genannt. Mit ihren 165cm schließt sie vernünftig und stilsicher ab. Für sehr große oder sehr kräftige Herren haben wir auch die XXXL Krawatte in der Überlänge 185cm in unserem Portfolio. 

Die Qual der Wahl, der Krawattenknoten
Entscheiden für die Wahl des richtigen Krawattenknotens ist abhängig von der Kragenform des Hemdes. Breit auseinanderliegende Spitzen des Hemdkragens, wie beim Haifischkragen, laden zu voluminösen Knoten wie den doppelten Windsor ein, der enger geschnittene Kentkragen lässt viele Möglichkeiten offen. In unserer Anleitung zum Krawattenknoten der Krawattenknotenfibel veranschaulichen wir Ihnen die Bindung der verschiedensten Krawattenknoten.

Pflege der Krawatte

Die Pflege der Krawatte fängt bereits nach dem Tragen an. Zu beachten ist hier, dass der Knoten geöffnet wird und die Krawatte möglichst hängend oder aufgerollt aufbewahrt wird. Hierbei ist zu beachten, dass nicht zu stark am Knoten gezogen wird, damit keine Nähte reißen. Bei hochwertigen Seidenkrawatten ist unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht auf scharfkantigen Trägern aufbewahrt werden um ein Ausfransen zu vermeiden.

Die Herren Fliege auch Querbinder genannt
Klassisch zum Frack in weiß oder zum Smoking in schwarz. Hochwertige Fliegen werden aus reiner Seide hergestellt. Unsere Fliegen sind bereits vorgebunden, mit einem verstellbaren Stoffband aus dem gleichen Stoff wie die Fliege selbst und einem Haken und Öse zum Verschließen ausgestattet. 
Zu festlichen Anlässen werden auch gerne Paisley Muster getragen, zur Hochzeit einfarbige, in der Farbe nicht zu aufdringliche Farben.